1) Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos. 2) Wir benutzen Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Akku Rasenmäher Test 2018

Die besten Akku Rasenmäher im ausführlichen Vergleich

Vergleichssieger
Black & Decker CLMA4820L2
Bestseller
Bosch Rotak 32 LI
Black & Decker CLM3820L2-GB
Einhell GE-CM 36 Li
AGT Professional AW-36.rm
Preistipp
Güde 322/25 RM
Modell Black & Decker CLMA4820L2 Bosch Rotak 32 LI Black & Decker CLM3820L2-GB Einhell GE-CM 36 Li AGT Professional AW-36.rm Güde 322/25 RM
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Unsere Wertung
SEHR GUT
Unsere Wertung
GUT
Unsere Wertung
GUT
Unsere Wertung
GUT
Unsere Wertung
GUT
Unsere Wertung
GUT
Akku-Leistung 1x 36 V | 2.0 Ah 1x 32 V | 2.0 Ah 2 x 36 V | 2.0 Ah 36 V | 3.0 Ah 1x 36 V | 3 Ah 1x 25.5 V | 2.0 Ah
Mäht mit einer Akkuladung < 600 m² < 500 m² < 600 m² < 300 m² < 500 m² < 90 m²
Fangboxvolumen 50 l 31 l 35 l 40 l 50 l 40 l
Schnittbreite 48 cm 32 cm 38 cm 36 cm 36 cm 32 cm
Schnitthöhenverstellung 7-fach
38-100 mm
3-fach
30-60 mm
6-fach
30-80 mm
6-fach
25-75 mm
6-fach
25-75 mm
5-fach
20-70 mm
Geräuschpegel 89 dB 86 dB 96 dB 92 dB 95 dB 93 dB
Mulchfunktion
Kompakt verstaubar
Ergonomischer Griff
Maße 55 x 42 x 89 cm 90 x 33 x 105 cm 75.4 x 46.2 x 42.8 cm 70 x 37 x 80 cm 115 x 85 x 42 cm 74.4 x 37.6 x 37.4 cm
Gewicht 20 kg 10 kg 21 kg 17 kg 13 kg 13 kg
Vor- und Nachteile
  • sehr große Schnittbreite
  • mehrere Grasauswurf-Funktionen
  • komfortabler Softgriff
  • optimale Kraftübertragung
  • angenehmes Arbeiten dank geringem Gewicht
  • intuitive Bedienung
  • inklusive Ersatz-Akku
  • futuristisches Design
  • auch für Grundstücke mit Hang geeignet
  • rasenschonende, großflächige Räder
  • praktische Akkustandsanzeige mit 3 LEDs
  • wendig dank geringem Eigengewicht
  • Kinder- und Diebstahlsicherung
  • Griffbügel auf zwei Höhen
  • gute Motordrehzahl
  • effizientes Design
  • geringes Packmaß
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Black & Decker CLMA4820L2
Unsere Wertung
Bewertung SEHR GUT
  • sehr große Schnittbreite
  • mehrere Grasauswurf-Funktionen
  • komfortabler Softgriff
Bestseller 1)
Bosch Rotak 32 LI
Unsere Wertung
Bewertung GUT
  • optimale Kraftübertragung
  • angenehmes Arbeiten dank geringem Gewicht
  • intuitive Bedienung
Black & Decker CLM3820L2-GB
Unsere Wertung
Bewertung GUT
  • inklusive Ersatz-Akku
  • futuristisches Design
  • auch für Grundstücke mit Hang geeignet
Einhell GE-CM 36 Li
Unsere Wertung
Bewertung GUT
  • rasenschonende, großflächige Räder
  • praktische Akkustandsanzeige mit 3 LEDs
AGT Professional AW-36.rm
Unsere Wertung
Bewertung GUT
  • wendig dank geringem Eigengewicht
  • Kinder- und Diebstahlsicherung
  • Griffbügel auf zwei Höhen
Preistipp 1)
Güde 322/25 RM
Unsere Wertung
Bewertung GUT
  • gute Motordrehzahl
  • effizientes Design
  • geringes Packmaß

Akku-Rasenmäher Test – darauf kommt es beim Akku-Rasenmäher an

Moderne Akku Rasenmäher haben kabelgebundenen Elektro-Rasenmähern einiges voraus. Dies ist nicht nur ihre Mobilität, die ihren Einsatz auch auf entlegenen Grundstücken ohne Anbindung an das Stromnetz möglich macht, sondern auch die Tatsache, dass man mit einem Akku-Rasenmäher wesentlich sicherer agieren kann. Man muss nämlich hierbei im hohen Gras nicht ständig besorgt sein, möglicherweise das Elektrokabel zu beschädigen.

Akku-Laufzeit, Ladezeit und Fangvermögen

Wer sich heutzutage einen modernen Akku-Rasenmäher kauft, um von der praktisch schon unbegrenzten Mobilität dieser Geräte zu profitieren und um damit vielleicht entlegene und verwilderte Grundstücke wieder in Form zu bringen, der sollte beim Kauf vor allem auf drei entscheidende Kriterien achten, welche die Anwendungsmöglichkeiten beim modernen Akku-Rasenmäher ganz entscheidend beeinflussen:

  • Akku-Laufzeit
  • Ladezeit des Akkus
  • Fangvermögen des Korbes

Was spricht für den Akku-Rasenmäher?

Ist die Akku-Laufzeit um die 40 Minuten angesiedelt und liegt die Ladezeit für einen vollständig entladenen Akku unterhalb von 60 Minuten, kann der Akku-Rasenmäher dazu noch auf einen Fangkorb von einem Fassungsvermögen von annähernd 50 Litern verweisen, so verspricht ein solches Gerät, welches sich geradezu optimal für die Pflege einer Rasenfläche von annähernd 200 Quadratmetern empfiehlt, dem Käufer einige Vorteile. Bereits das Handling erweist sich in der Regel als äußerst komfortabel. Beim Akku-Rasenmäher muss nicht nur kein Sprit und auch kein Motoröl nachgefüllt werden, auch das Achten auf das vor allem im hohen Gras oft störende Netzkabel ist hierbei obsolet. Der Akku-Rasenmäher lässt sich bequem und schnell sowie meist auch ohne längere Vorbereitungszeit faktisch überall einsetzen. Seine leichte Bauweise ermöglicht den bequemen Transport und der erfreulich niedrige Geräuschpegel erhält zudem die guten Beziehungen mit der Nachbarschaft aufrecht. Zusätzliche Funktionalitäten, wie beispielsweise zum Mulchen, erhöhen die Freude am Akku-Rasenmäher beträchtlich.

Wartungsfreiheit und Umweltfreundlichkeit

Wer sich einen Akku-Rasenmäher zulegt, der kann dabei in der Regel von zwei weiteren Eigenschaften profitieren, die vergleichbare Geräte, die mit Netzkabel funktionieren oder gar den lauten Benzinmotor besitzen, nicht aufweisen können, nämlich

  • Wartungsfreiheit und
  • Umweltfreundlichkeit

Der Pluspunkt der Wartungsfreiheit

Im Gegensatz zum Benzinmäher ist der Akku-Rasenmäher, wie auch der Elektromäher mit dem Netzkabel, im Prinzip wartungsfrei. Dies schont nicht nur den Geldbeutel, sondern macht den Akku-Rasenmäher auch zur ersten Wahl für technische Laien, die sich weder mit Zündkerzen, noch mit Vergasern oder Ölfiltern auskennen. Es muss hier nämlich weder Motoröl nachgefüllt, noch der Ölstand regelmäßig kontrolliert werden. Auch der Wechsel der Zündkerzen entfällt beim modernen Akku-Rasenmäher komplett.

Unser Tipp – der Pluspunkt Umweltfreundlichkeit

Akku-Rasenmäher sind extrem leise und eignen sich daher auch ganz besonders für ihren Einsatz innerhalb von städtischen Ballungsgebieten. Dadurch, dass kein Motoröl nachgefüllt werden muss und aus schadhaften Dichtungen während des Betriebs austreten kann, hält sich auch die Umweltbelastung der jeweils zu mähenden Fläche in engen Grenzen. Hinzu kommt, dass es praktisch keine Abgasentwicklung gibt. Umwelt- oder gesundheitsbelastende Emissionen sind beim modernen Akku-Rasenmäher nicht zu erwarten.

Unser Tipp zur Pflege des Akku-Rasenmähers

Damit man lange Freude an seinem Akku-Rasenmäher hat, sollten zumindest die Schneidmesser einmal jährlich nachgeschliffen werden. Während der Winterpause sollte der Akku alle 2 bis 3 Monate nachgeladen werden, damit er sich nicht vollständig entleeren kann.

2. Externe Akku Rasenmäher Tests & Testberichte

Falls Sie sich für einen ausführlichen Akku Rasenmäher Test interessieren, haben wir hier eine Auswahl bekannter Testmagazine aufgelistet, die sich eventuell schonmal mit Testberichten auseinander gesetzt haben.

3. Worauf Sie beim Akku Rasenmäher Kauf achten müssen

Vor dem Akku Rasenmäher kaufen empfehlen wir Ihnen, sich folgende Merkmale näher anzuschauen:

Empfohlene Rasenfläche:z.B. < 300 m²
Fangkorbvolumen:z.B. 31 l
Akku-Leistung:z.B. 1x 36 V / 2.6 Ah
Akku-Ladezeit:z.B. 1.5 h
Schnittbreite:z.B. 32 cm
Schnitthöhe:z.B. 3 - 6 cm
Lautstärke:z.B. k.A.
Mulchfunktion:z.B.
Maße:z.B. 60 x 40 x 36 cm
Gewicht:z.B. 10.2 kg
Besonderheit:z.B. effektiver Akku